Get inspired. Share experience. Enjoy.

Neuer Besucherrekord: Über 52.000 Menschen erlebten die Online Marketing Rockstars in Hamburg

Das Online Marketing Rockstars (OMR) Festival ist längst kein Nischen-Event mehr. Philip Westermeyer, der 2011 das Event gründete und erstmals veranstaltete, zog damals knapp 300 Besucher an (Link). Dieses Jahr kamen am 07. und 08. Mai (2019) mehr als 52.000 Besucher in die Hansestadt. Eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr (40.000 Besucher in 2018). Hinsichtlich der Besucherzahlen war das Event also ein voller Erfolg. Doch was bot das OMR inhaltlich? Wir waren beide Tage vor Ort und nehmen das so viel gelobte Event in unserem Erfahrungsbericht genau unter die Lupe.

Das Programm hatte einiges zu bieten, denn das Themenspektrum wurde dieses Jahr stark erweitert (Link). Internationale Top-Speaker aus Politik und Wirtschaft, darunter Katarina Barley, Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Bozoma Saint John von Endeavor und Bestseller Autor Yuval Noah Harari sowie Gründer erfolgreicher Startups, teilten mit über 600 Speakern auf mehreren großen Bühnen ihre Erfahrungen im Digitalen. Vom YouTube Anwalt Christian Solmecke bis hin zur Gründerin von Invisibobble waren die unterschiedlichsten Themen und Branchen auf dem OMR Event präsent. Bunt wie die digitale Welt war daher auch der Besuchermix. Von jungen, digitalaffinen Studenten bis zum Marketingleiter etablierter Unternehmensgrößen war jeder vertreten. Die Vielfalt und das Angebot an Content haben wir positiv aufgefasst. Schade nur, dass Top-Speaker Vorträge teilweise sehr überlaufen und zum Teil spannende Vorträge parallel angesiedelt waren. Deshalb unsere Empfehlung an zukünftige OMR Besucher: Wer sich im Vorfeld einen groben Zeitplan erstellt, ist klar im Vorteil und findet sich besser zurecht in der unglaublichen Vielfalt der Vorträge, der Bühnen und den Menschenmengen. Eine gewisse Flexibilität und eventuell ein Plan B für den ein oder anderen Programmpunkt schaden natürlich nicht.

Messebesucher hatten außerdem die Gelegenheit, sich in sieben Messehallen mit über 400 Ausstellern zu vernetzen und ausgewählte Besucher konnten sich in 150 Masterclasses zu unterschiedlichen Themen Inspirationen für ihr Marketing holen. Weitere Highlights waren zahlreiche Side Events und Konzerte mit nationalen und auch internationalen Stars der Musik-Szene, die mit ihren Musik-Acts die Mengen in den Messehallen am Abend endgültig mitrissen. Neben OMR Stammgast Oli P. traten unter anderem Scooter, Materia und Popstar Ellie Goulding auf. Die Masterclasses waren sehr schnell gefüllt, da bekam man oft nicht mehr den gewünschten Platz. Dafür haben sich die Musik-Acts von einem mäßigen Einstieg von Dendemann und Trettmann am ersten Abend bis hin zu den Top- und Stamm-Künstlern enorm gesteigert. Zweifelsohne ist dies persönlicher Geschmack, aber Oli P. kann so schnell keiner das Wasser reichen.

Das OMR entwickelt sich zunehmend zu einer Mischung aus klassischem Messe-Event und modernem Festival. Hemmschwellen der Besucher und Künstler im Umgang miteinander, sowie in der persönlichen Darstellung, sind oftmals niedriger geworden. Egal ob es darum geht, Kontakte zu knüpfen oder schrill aus der Reihe zu tanzen. Letztendlich kann und sollte jeder für sich selbst entscheiden, wie er seinen OMR Besuch gestaltet und welche Möglichkeiten er wahrnimmt. Die Auswahl an Programmpunkten ist groß genug, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Insgesamt hat uns der vielfältige Mix der Veranstaltung gut gefallen, weil er Inspirationen über den Tellerrand und die eigene Branche hinaus bot. Wir sind gespannt, ob sich die Dimension der Veranstaltung im nächsten Jahr noch steigern lässt. In 2020 wird das OMR-Festival am 12. und 13. Mai wieder in den Hamburger Messehallen stattfinden.

Parallel zum und in Kooperation mit den OMR fand die Verleihung der BCM (Best of Content Marketing) Awards im Hamburg Cruise Center Altona statt. Mit ca. 700 Einreichungen ist das der größte Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa. Seit 2003 verleiht das CMF (Content Marketing Forum) die Auszeichnung zusammen mit seinen Medienpartnern Horizont, CP Wissen und CP Monitor. Wir freuen uns besonders, dass unter den Preisträgern dieses Jahr auch viele unserer Kunden waren. Herzlichen Glückwunsch dazu!