Daniela Marder | 8. Juli 2021

Bereit für die „Online“-Zukunft – mit dem Content Editor von vjoon und der K4-Integration in WordPress

Trade & Logistics Siam Ltd. (1997 gegründet) ist der Herausgeber von zwei führenden Logistik-Publikationen in Thailand - Logistics Manager (LM) und Airfreight Logistics (AFL). Das Unternehmen bietet darüber hinaus Online-Präsenzen durch die Websites www.logistics-manager.com und www.airfreight-logistics.com. Diese Websites berichten über alle Neuigkeiten, Veranstaltungen und Features rund um die Logistik- und Frachtindustrie in ASEAN und dem Rest der Welt.

Trade & Logistics Siam Ltd. ist nicht nur ein bekannter Verlag im Bereich Luftfracht und Logistik, sondern bietet auch Dienstleistungen für Logistik-Unternehmen, die sich selbst vermarkten wollen. Möglich wird dies durch ein großes Team von Redakteuren und Grafikern, die spezialisierte Inhalte für die Magazine sowie für ihre Kunden produzieren. Im Jahr 2011 wurde ein Layout-basierter K4 Workflow implementiert, um die Arbeit der Layouter und Redakteure zu optimieren. Zusammen mit diesem integralen Bestandteil des Print-Workflows wurde K4 Overview eingesetzt, um dem Head of Content den nötigen Überblick zu bieten und so den gesamten Prozess auf Kurs zu halten. Bis heute bietet vjoon K4 verschiedene Möglichkeiten, die Effizienz zu steigern und Fehler und Engpässe in der Content-Produktion zu minimieren.

Mit der steigenden Nachfrage nach Online-Inhalten ist die Bedeutung einer schnellen und zuverlässigen Content-Produktion weiter gestiegen. Daher beauftragte Trade & Logistics Siam Ltd. unseren regionalen Partner EvioTech mit der Neugestaltung seines Workflows. EvioTech führte im Rahmen von vjoon K4 den Content Editor und Universal Seats zusammen mit unserem WordPress-Modul ein, um eine schnelle und einfache Bereitstellung von Inhalten für ihre WordPress-Websites zu gewährleisten.

Auf dem Weg zu einem „Online-First“-Publishing-Prozess

Mit dem zunehmenden Wachstum und Bedarf an Online-Inhalten hat auch die Bedeutung der Erstellung schneller und relevanter Inhalte zugenommen. Wie bei vielen anderen Publikationen war die Produktion von Trade & Logistics Siam Ltd. in zwei getrennten Workflows organisiert, einem für Print und einem für das Web-Publishing. Während man den Print-Workflow bereits optimiert hatte, war die Content-Produktion für das Web nicht aufgerüstet worden, und es fehlte ein effizienter Web-Workflow mit Tools für Aufgabenverteilung und Management-Reviews. Außerdem fehlte ein zentraler Überblick über die auf den beiden WordPress-Websites veröffentlichten Artikel.

Trade & Logistics Siam Ltd. und unseren Integrationspartner EvioTech verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung auf Basis von vjoon K4. Als der Verleger seinen webbasierten Workflow verbessern wollte, wandte er sich daher an EvioTech, um die bestehende vjoon K4-Installation zu aktualisieren und bei der Implementierung von „Online-First“-Workflows im gesamten Unternehmen zu helfen.

Begleitet von einem erfahrenen Partner

Unser Partner EvioTech ist seit über einem Jahrzehnt für die Wartung und den Support bei Trade & Logistics Siam Ltd. verantwortlich. So war es nicht verwunderlich, dass sie die erste Wahl bei der Umsetzung eines „Online-First“-Ansatzes waren.

Die neue Version von vjoon K4 beinhaltet den Content Editor und die K4-Integration mit WordPress. Mit dem Content Editor können Publisher kanalunabhängige Stories erstellen, die dann für Web, Print oder andere Publikationsformen genutzt werden können. Die Integration mit WordPress bietet eine Live-Vorschau von Artikeln und ermöglicht es, Texte und Bilder im vorgesehenen Format auf WordPress-Websites zu veröffentlichen.

Basierend auf all diesen Vorteilen erwies sich vjoon K4 als die beste Option, die es dem Content-Team ermöglicht, auf ihr vorhandenes Wissen und Know-how aufzubauen. EvioTech stellte sicher, dass die richtigen Schritte und passenden Konfigurationen innerhalb des K4-Systems vorgenommen wurden, um die Einführung der neuen Workflows zu ermöglichen.

Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wurden alle Teammitglieder in den Prozess der Erstellung neuer und effizienter Workflows einbezogen und sie konnten ihre Vorschläge einbringen. Das Team erhielt eine Schulung für die Arbeit mit den neuen Modulen, und jeder Schritt in den neuen Workflows wurde sorgfältig von ausgewählten Anwendern vor der Inbetriebnahme getestet. In diesem Prozess wurden kleine Anpassungen vorgenommen, um für eine optimale Funktionalität zu sorgen.

Optimierte Workflows und effiziente Publishing-Prozesse für Web und Print

In der Vergangenheit wurden in K4 erstellte Print-Artikel per E-Mail zur Online-Veröffentlichung freigegeben und Aufgaben wurden auf dieselbe Weise verteilt. Dies verursachte eine Menge zusätzlicher Arbeit und Verwirrung über den aktuellen Status von Aufgaben. „Durch die Umstellung auf einen ‚Online-First‘-Ansatz und die Einbindung unserer Web-Publikationen in den vjoon K4-Workflow können wir unsere Inhalte jetzt viel effizienter erstellen und verwalten, während die Zahl der Kommunikationsfehler deutlich gesunken ist“, sagt Phubet Boonrasri, Head of Content bei Trade & Logistics Siam Ltd.

Innerhalb des neuen Workflows können Online-Redakteure und Layouter nun den Content Editor nutzen, um eine Content Story zu erstellen. Bei der Erstellung der Content Story unterscheidet sich vjoon K4 von anderen Anwendungen, indem es WordPress zum Rendern der Vorschau verwendet. So wird deutlich, wie die Story nach der Veröffentlichung aussehen wird.

Darüber hinaus bietet der Content Editor erweiterte Kommunikationsfunktionen: Nutzer können direkt in der Story Kommentare hinterlassen und Änderungen nachverfolgen. Das erleichtert es den Content-Teams, sich auf ihre wichtigste Aufgabe zu konzentrieren: die Erstellung hochwertiger Inhalte. Redakteure können eine Content Story bearbeiten, kommentieren, Änderungen nachverfolgen und/oder überprüfen und über die K4-Integration mit WordPress durch einen automatisierten Schritt im Workflow auf der gewünschten Website veröffentlichen.

Anschließend kann die Content Story in einem anderen Web-Workflow wiederverwendet werden, um eine übersetzte Version (Thai oder Englisch) zu erstellen. Oder sie wird in einen Print-Workflow übertragen, um den Artikel für die Verwendung in einem der Print-Magazine vorzubereiten, anzupassen und/oder zu ergänzen.

Volle Kontrolle und einfache Übersicht für Manager

Nicht nur die Arbeitsabläufe der Redakteure und Kreativen, sondern auch der Workflow des Head of Content wird effizienter. Durch die Integration von Print- und Web-Publikationen kann er nun den Status der gesamten Content-Produktion im Team einsehen. Das Akzeptieren von Änderungen in Artikeln oder das endgültige „Go“ für eine Publikation, all das kann nun auf einer einzigen Plattform verwaltet werden. Außerdem, so Dwight Chiavetta von Trade & Logistics Siam Ltd., „ist es dadurch viel einfacher und schneller möglich, Probleme und Schwierigkeiten, die im Publikationsprozess auftreten können, zu erkennen, zu beheben und zu lösen.“

Gut aufgestellt in die Zukunft

Viele, wenn nicht sogar alle Verlage, mussten ihre Content-Produktion an die jüngsten Entwicklungen in der Branche anpassen. Leser und Kunden verlangen, dass die konsumierten Inhalte überall und jederzeit zugänglich sind. Außerdem müssen die Inhalte gut geschrieben, unterhaltsam und vor allem auf dem neuesten Stand der aktuellen Trends sein. Dies erfordert kontinuierlich gepflegte Online-Inhalte, kurze Produktionszyklen und eine effektive Zusammenarbeit im Team, die durch modernste Software wie vjoon K4 ermöglicht und unterstützt wird.

„Das Hauptziel für das System-Upgrade war es, den Publishing-Prozess zu vereinfachen, indem wir alle Aufgaben in einem einzigen, einheitlichen System zusammenführen. Wir haben den neuen Workflow gemeinsam mit dem Kunden erstellt und alle notwendigen Schritte und Konfigurationen in vjoon K4 implementiert. Da das Team bereits an die Produktionsabläufe mit vjoon K4 gewöhnt war, war der Schulungsaufwand von unserer Seite aus minimal. Mit der neuen Version von vjoon K4 ist das Team von Trade & Logistics Siam Ltd. nun in der Lage, die Vorteile der neuen Funktionen zu nutzen und bereit für die Online-Zukunft“, sagt David Sjogelid von EvioTech. Für die Zukunft ist ein weiterer Ausbau des Einsatzes von vjoon K4 für Social-Media-Postings und mehr vorgesehen.

vjoon.de Cookie-Einstellung

Legen Sie selbst fest, mit welcher Cookie-Einstellung Sie einverstanden sind. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diese Einstellung zu ändern und aus den Benutzerstatistiken auszusteigen. Dies kann allerdings dazu führen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Erfahren Sie mehr über den Zweck der Verwendung von Cookies und die Möglichkeit, Einstellungen zu ändern in unserer Datenschutzerklärung.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellung

Notwendig
Komfort
Session Cookies
Speichern Ihrer Cookie-Einstellung
Speichern der Einstellung für die Social-Media-Plugins
Anonymisierung der Statistikdaten