vjoon K4

Manage Digital Content. Smart and Easy.

Integration und Verwaltung von Drittanbieter-Lösungen

Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit intelligenten Automatisierungen und effizienten Integrationen.

vjoon K4 verfügt über eine Web-Services API. Somit bestehen flexible und umfassende Zugriffsmöglichkeiten auf den Application-Server sowie die vjoon K4 Business-Logik. Auf diese Weise kann das System leicht mit anderen Systemen gekoppelt werden.

Unsere Publishing-Plattform ermöglicht auch vordefinierte Automatisierungen wie Import und Export, die Automatisierte Erstellung von PDF Dateien, das Umbauen von Seitenformaten für digitale Ausgaben, den automatischen Upload von Inhalten oder die Ausführung benutzerdefinierter Skripte im Adobe InDesign Server.

In vjoon K4 werden Objektregeln dazu eingesetzt, Drittsysteme – beispielsweise Blattplanungssysteme – zu kontrollieren.  Der External Task Dispatcher (K4 XTD) kann K4 Objekte automatisiert an angeschlossene Drittsysteme zur zwischenzeitlichen Weiterverarbeitung übergeben und das Ergebnis anschließend wieder zurücknehmen. Beispielsweise um Übersetzungen bei Translation-Memory-Systemen zu beauftragen oder eine externe Bildanalyse oder -bearbeitung durchführen zu lassen.

Exportieren Sie Content. Automatisiert.

K4 XML Exporter ist ein Modul, mit dem Sie alle Arten von Daten aus dem vjoon K4 exportieren können. Das Ergebnis kann an jedem Ort gespeichert und per E-Mail oder FTP an einen beliebigen entfernten Server geschickt werden. Individuelle Service-Tools können nach dem Export zum Einsatz kommen und die Daten weiter aufbereiten.

Der Datenexport kann in jedem Publikations-Workflow über eine entsprechend konfigurierte automatisierte Aufgabe angestoßen werden. Das Modul ist außerdem als externe Java-Anwendung verfügbar, die den Export per Abfrage über ein Terminalfenster ermöglicht.

Highlights:

  • Automatisierter Content-Export für Web-CMS oder Archiv-Systeme.
  • Medienunabhängiger Export von Daten via XML.
  • Extrahieren Sie Metadaten oder getaggte Artikel.
  • XSLT-Transformation über die eingebaute Saxon- oder auch jede andere XSLT-Engine.
  • Übergeben Sie das Ergebnis per Kopie, E-Mail oder FTP an jeden erforderlichen Zielort.
  • Optionale Konfiguration als manuelle oder vollautomatische Aufgabe.
  • Auch mittels Scheduler gemanagte externe Anwendung verfügbar.

Importieren Sie Content. Automatisiert.

K4 Drop Folders automatisiert den Import von Dateien über einen oder mehrere Hot-Folder nach vjoon K4. Auf diesem Weg können Drittsysteme ganz einfach und ohne Verwendung der vjoon API an das System angebunden werden. Mit K4 Drop Folders wird der Import von Artikeln, zum Beispiel aus einem Web-CMS oder aus Word-Dokumenten, wesentlich vereinfacht.

Auf diese Weise lässt sich eine einfache aber effiziente Anbindung eines Web-CMS an vjoon K4 realisieren. Artikel, die zum Beispiel ursprünglich in WordPress oder Drupal erfasst wurden, können automatisiert an vjoon K4 übergeben, mit passenden Stilen versehen und schneller weiterverarbeitet werden.

Highlights:

  • Automatisierter Import von Artikeln, Adobe InDesign Dokumenten, Bildern, Microsoft Excel Dateien oder beliebigen anderen Dateien via Hot-Folder.
  • Erstellen Sie eine beliebige Anzahl von Hot-Foldern, um Dateien aus unterschiedlichen externen Drittsystemen entgegenzunehmen (z. B. DAM, Anzeigen-Management).
  • Konvertieren Sie verschiedenste textbasierte Dateiformate wie .doc, .docx oder .txt durch den Import automatisiert zu HTML oder ICML.
  • Nutzen Sie integrierte anpassbare Wrapper, um einheitliche Strukturen und Formate für beispielsweise Web-CMS-Content zu vergeben, um diesen so automatisiert für Print-Workflows vorzubereiten.
  • Importieren Sie Dateien ohne einen Workflow zu starten. Wenn Sie keinen Workflow starten, können Sie das Objekt an eine bestehende K4 Collection hängen.
  • Importieren Sie die Datei und das Job-Ticket, nur das Job-Ticket oder nur die Datei.
  • Fügen Sie jedem Ordner oder Job-Ticket XMP-Metadaten hinzu.
  • Nutzen Sie K4 Drop Folders, um Ihren gesamten Bilder-Workflow zu automatisieren.

Mobiler Content für Twixl Publisher

Wenn Sie vjoon K4 bei der Produktion von qualitativ hochwertigem Content für Tablets und Smartphones einsetzen, profitieren Sie von einer professionellen und hochgradig automatisierten Produktionsumgebung. Ihr Team arbeitet prozessorientiert, alle Inhalte werden zentral verwaltet und können auf Knopfdruck an verschiedene mobile Geräte ausgeliefert werden. vjoon K4 bietet optional die Integration mit Twixl Publisher.

Highlights:

  • Optimieren Sie die Zusammenarbeit im Team und integrieren Sie verschiedene Mitarbeiter (z. B. Projektmanager, Redakteure, Designer, Video-Spezialisten) und profitieren Sie davon, parallel an demselben Artikel arbeiten zu können.
  • Managen Sie alle Inhalte (Texte, Videos, Bilder, Slideshows, etc.) in einem professionellen System.
  • Senden Sie auf Knopfdruck alle Inhalte inklusive Metadaten an die Distributions-Plattform – vollautomatisiert und im Hintergrund.
  • Aktualisieren Sie kurzfristig Artikel, um neueste Nachrichten zu veröffentlichen.
  • Profitieren Sie von einem professionellen Font-Management durch den optionalen Einsatz von Extensis Universal Type Server (UTS).
Icon_XTD

Drittanbieter-Systeme integrieren

K4 XTD (External Task Dispatcher) erzielt enorme Zeitersparnisse durch die Beauftragung von Drittanbietern, wie Translation Memory Systeme oder Bildverarbeitungswerkzeuge, um Texte oder Bilder im Hintergrund vollautomatisch und parallel zum redaktionellen Workflow zu bearbeiten.

Wird eine neue Dateiversion von einem Drittanbieter-System zurückgegeben, wird sie als neue Version des Objekts in vjoon K4 gespeichert, einschließlich aller Änderungen von Metadaten-Informationen.

Icon_IntegrationAxaio

Effiziente Print-Jobs

Die Integration mit MadeToPrint automatisiert Ihre Print-Jobs, generiert PDF, Postscript oder EPS-Dateien direkt aus vjoon K4 via axaio’s MadeToPrint. Sie erlaubt eine manuell oder aufgabengetriebene, vollautomatisierte Ausgabe der Artikel aus vjoon K4. Dieses Modul beschleunigt Ihren gesamten Ausgabeprozess und macht ihn wesentlich effizienter.

Sie können vorkonfigurierte Namenskonventionen verwenden, die automatisierte Aufgabe manuell oder vollautomatisch innerhalb des Workflows starten und Print-Jobs über die Adobe InDesign Desktop-Anwendung oder den InDesign Server ausführen.

Icon_IntegrationAxaio

Artikelversionen vergleichen

Die Integration mit MadeToCompare bietet Ihnen die Möglichkeit, Versionen beliebiger Artikel miteinander zu vergleichen. Dabei kann es sich um zwei beliebige ältere Fassungen des Artikels handeln, oder Sie können die aktuelle Version mit einer älteren Version des Artikels vergleichen. In diesem Fall haben Sie den Artikel im Zugriff und können bei Bedarf Änderungen innerhalb der aktuellen Version vornehmen.

 Sie erhalten einen schnellen Überblick über alle Änderungen im Dokument und Sie entfernen oder behalten Sie die Änderungen in Ihrem aktuellen Dokument.

.

Icon_IntegrationExtensisUTS

Font-Management

Die Benutzung der richtigen Schrift ist entscheidend für die korrekte Ausgabe gestalteter Dokumente. Wenn bei der Ausgabe nicht die richtigen Schriften zur Verfügung stehen, wird das Design verändert oder sogar zerstört. Gleichzeitig ist eine effiziente, kostengünstige und damit zeitsparende Produktion von Print- und Digital-Publikationen ein Schlüsselthema für Unternehmen und Publisher.

Die Integration von vjoon K4 mit Extensis® Universal Type Server® (UTS) sorgt für eine höhere Produktionssicherheit und Effizienz bei automatisierten Produktionsprozessen mit vielen Schriftarten. Beim Öffnen eines Layouts in vjoon K4 wird überprüft, ob in der InDesign-Datei Font Sense™-Informationen vorhanden sind. Wird zudem InDesign Server eingesetzt, werden von vjoon K4 über Extensis FontLink™ beim Universal Type Server automatisch exakt diese Schriften bereitgestellt. Sollten Lizenzen fehlen, wird automatisch eine Warnung erzeugt.

Icon_DES-LDS

Dezentrale Standorte

Durch die Produktion mit K4 Distributed Enterprise System (K4 DES) realisieren Unternehmen – gerade bei verteilten Produktionsstandorten – enorme Zeiteinsparungen und können somit Kosten senken. Möchte der Benutzer eines von der Zentrale entfernten Standortes z.B. an einem Layout arbeiten, liefert nicht der in der Zentrale stehende K4 Server das Adobe InDesign-Dokument aus, sondern ein lokaler Datenspeicher vor Ort – der K4 Local Data Storage (K4 LDS).

Das Öffnen von Layout-Dateien, inklusive aller platzierten Objekte (z.B. Bilder, Videos), oder auch anderen Dateien (z. B. Word-Dokumente, Photoshop-Dateien oder Videos) erfolgt mit lokaler Netzwerkgeschwindigkeit. Also deutlich schneller, als müsste die Datei erst vom weit entfernten Zentral-Server geholt werden.

Gleiches gilt auch für den umgekehrten Weg: Nach Bearbeitung wird die Datei zunächst vor Ort auf dem K4 LDS gesichert und der Benutzer kann danach direkt mit dem nächsten Job starten. Der zentrale K4 Server synchronisiert automatisch alle zugehörenden Daten, so dass die Benutzer an allen Standorten stets mit denselben Daten arbeiten.

Icon_DSI

Benutzerkonten verwalten

vjoon K4 unterstützt das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP), um den Zugang zu Informationen zu ermöglichen, die durch Verzeichnisdienste verwaltet werden. Diese Informationen können für die Verwaltung von Benutzerkonten in vjoon K4 und optional für die Benutzerautorisierung eingesetzt werden. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten Verzeichnisdienste in vjoon K4 zu konfigurieren.

Sie können alle Einstellungen zentral in Ihrem K4 Server Admin verwalten und Ihren Publikationen als Voreinstellung zuweisen – oder Sie konfigurieren Ihre gewünschten Einstellungen individuell für jede einzelne Publikation.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Demo-Termin!